fbpx

Arten von internen und externen Kunden: Unterschiede und Tipps

Servicio-al-cliente-interno-y-externo

Interner Kundenservice ist ein wichtiger Parameter für jedes Gastgewerbe, denn Ihr Personal muss sich umsorgt und wertgeschätzt fühlen. Wenn sie nicht den Eindruck haben, dass Sie ihre Bedürfnisse befriedigen, wird die Qualität Ihrer Dienstleistung darunter leiden. Das beste Mittel, um dies zu vermeiden, ist die Ausbildung.

Deshalb wollen wir Ihnen heute mehr über die interne Dynamik in einem Restaurant vermitteln. Denn diese kleinen theoretischen Details können Ihnen helfen, ein gesundes und harmonisches Arbeitsklima zu schaffen. Nachfolgend finden Sie die Unterschiede zwischen internen und externen Kunden und wie Sie Ihren Service verbessern können. Los geht’s!

Interne und externe Kundenbetreuung, einige Definitionen

Zunächst einmal halten wir es für wichtig zu wissen, was jeder Kunde meint und welche Erwartungen er an den Service Ihres Restaurants hat.

Was ist ein interner Kunde?

Ein interner Kunde ist eine Person, die in einer Arbeitsbeziehung zu Ihrem Gastgewerbebetrieb steht. Er oder sie gehört auf die eine oder andere Weise zum Unternehmen und nimmt die von Ihnen angebotene Dienstleistung in Anspruch. Daher arbeitet er oder sie mit anderen Mitarbeitern und in den verschiedenen Bereichen Ihres Unternehmens zusammen.

fidelizacion-cliente-interno

Dieser Kunde ist Teil des Gesamtsystems und ein wichtiger Bestandteil zur Erreichung Ihrer Ziele. Er oder sie teilt Ihre Unternehmensvision und fühlt sich als Teil Ihres Teams. Diese Person wird im Unternehmen als Kunde und Lieferant betrachtet. Ein Beispiel für einen internen Kunden ist der Koch, der Küchenchef, der Kellner, der Manager für digitales Marketing, der Portier, die Assistenten, das Reinigungspersonal und andere mehr.

Was ist ein externer Kunde?

Im Gegensatz zur vorherigen Person ist diese Person nicht Teil Ihres Hotelbetriebs. Sie sind jedoch damit verbunden, weil sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen benötigen, um ihre objektiven Bedürfnisse zu befriedigen.

Servicio-al-cliente-externo

Sie können Ihr Geschäft regelmäßig besuchen und tragen einen Teil des Bruttogewinns bei. Dazu gehören auch diejenigen, die einfach in Ihre Geschäftsräume kommen, um ihren Bedarf zu einem bestimmten Zeitpunkt zu decken

Arten von internen und externen Kunden

Wie bereits erwähnt, gelten sowohl Ihre Mitarbeiter als auch die Besucher Ihres Gaststättenbetriebs als Kunden

wer aber sind die internen Kunden eines Unternehmens? Hier sind die 3 Arten:

  • Der interne Geschäftskunde muss horizontal mit anderen Mitarbeitern zusammenarbeiten. So können sie sich einen genauen Überblick über die Qualitätskriterien des Unternehmens verschaffen.
  • Auf der anderen Seite hat der leitende interne Kunde die Besonderheit, dass er in seiner Funktion in engem Kontakt mit externen Kunden steht. Zu ihren Aufgaben gehört es, über die anzubietenden Produkte zu entscheiden und den Zielmarkt auszuwählen.
  • Und dann gibt es noch den operativen internen Kunden, dessen Aufgabe die Herstellung von Produkten oder die Erbringung bestimmter Dienstleistungen ist.

In einer anderen Reihenfolge der Ideen finden wir die externen Kunden. Diese werden in vier Haupttypen unterteilt:

  • Loyale externe Kunden sind diejenigen, die die meisten Dienstleistungen in Anspruch nehmen und am häufigsten kommen. Sie akkumulieren daher einen großen Teil des Einkommens des Unternehmens.
  • Auf der anderen Seite sind impulsive externe Kunden Verbraucher, die auf die Emotionalität des Augenblicks reagieren, um zu kaufen. Im Allgemeinen treffen sie ihre geschäftlichen Entscheidungen innerhalb des Unternehmens.
  • Darüber hinaus gibt es die spezialisierten externen Kunden, die Ihre Produkte aufgrund der von Ihnen angebotenen Aktionen und Rabatte kaufen.
  • Und externe Kunden, die Waren und Dienstleistungen aus absoluter Notwendigkeit heraus nachfragen.

Der Unterschied zwischen intern und extern

Wenn Sie die produktive Dynamik Ihres Unternehmens verbessern wollen, ist es wichtig, dass Sie die Unterschiede zwischen internen und externen Kunden erkennen können. Hier sind 4 Aspekte, unter denen sie geschätzt werden können:

1. Erwartungen, die sie verfolgen

Wie wir bereits erwähnt haben, besteht einer der Unterschiede darin, dass der externe Kunde zum Unternehmen kommt, um seine Erwartungen zu erfüllen. Das gilt für Lebensmittel, Gesundheit, Sicherheit, Freizeit und vieles mehr. Im Gegenteil, der Arbeitnehmer versucht, andere Bedürfnisse wie Zugehörigkeit, Selbstwertgefühl, Sicherheit und Selbstverwirklichung zu befriedigen.

Beiden gemeinsam ist, dass sie damit einen Nutzen verfolgen. Der Insider hat jedoch eine zusätzliche Konstante in Bezug auf seine Produktionskapazität.

2. Befriedigung ihrer Bedürfnisse

Auf der anderen Seite versucht der externe Kunde, seine Bedürfnisse durch Bezahlung zu befriedigen. Der Arbeitnehmer hingegen investiert körperliche und geistige Anstrengung, um seine Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen, um die Nachfrage des Ersteren zu befriedigen.

Das Interessante an dieser Dynamik ist, dass beide unbewusst den anderen brauchen, um ihre Daseinsberechtigung zu erfüllen. Daher geben sie sich unbewusst gegenseitig Rückmeldungen und bekommen, was sie suchen: Dienstleistungen und Löhne.

3. Echte Auswahl

Dies ist ein markanter Unterschied zwischen dem internen und dem externen Kunden. Einerseits gibt es aufgrund der Vielfalt der Dienstleistungsanbieter zu viel Wettbewerb. Dies führt dazu, dass sie versuchen, die einzigartigen Merkmale des Produkts hervorzuheben.

Wenn der externe Kunde kein attraktives Dienstleistungsangebot sieht, wird er diese Alternative verwerfen und sich nach einem besseren Angebot umsehen. Dies ist dadurch gerechtfertigt, dass ihr Gewinn davon abhängt, den besten Kauf zu tätigen.

Andernfalls ist der Arbeitnehmer aufgrund unzureichender Arbeitgeber manchmal bereit, das Nötige zu tun, um seine Bedürfnisse zu befriedigen. Deshalb ist er bestrebt, sie zu erhalten und zu pflegen, denn andere, günstigere Alternativen sind Mangelware. Daher werden diejenigen am meisten bevorzugt, die herausragende Qualitäten erreicht haben.

4. Der Zyklus der Übereinstimmung mit der erbrachten Dienstleistung

Der Befolgungszyklus eines externen Kunden ist sehr kurz im Vergleich zu dem eines internen Kunden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass erstere sich an die Kunden wenden und nur deren Anforderungen in Bezug auf Dienstleistungen und Produkte erfüllen. Auch in alltäglichen oder sporadischen Situationen wird der Abstand immer kurz sein.

Auf der anderen Seite muss der interne Kunde für einen viel längeren Zyklus an seinem Arbeitsplatz bleiben. Viele Arbeitnehmer verbringen mehr Stunden an ihrem Arbeitsplatz als zu Hause. Folglich müssen sie länger warten, um den Zyklus der Einhaltung der Vorschriften wieder aufzunehmen.

Eine Sache, die auffällt, ist, dass die meisten Unternehmen sich in erster Linie auf ihre Kunden konzentrieren, weil sie diejenigen sind, die die Einnahmen einbringen. Dabei vergessen sie jedoch ihre Mitarbeiter. Die offensichtliche Folge ist eine Verschlechterung der Dienstleistungen im Gastgewerbe und der Verlust externer Kunden.

Wie man den internen Kundendienst verbessert

Die Analyse der vorangegangenen Abschnitte hat gezeigt, dass es keineswegs ratsam ist, die internen Kunden zu vernachlässigen. Ihre Zufriedenheit ist ein wichtiger Schlüssel für das Wachstum Ihres Gastgewerbes

cliente-interno-en-un-restaurante

Hier sind 10 Tipps, wie Sie den Service für Ihre Mitarbeiter verbessern können.

1. Aktives Zuhören

Versuchen Sie, Ihren internen Kunden zuzuhören und aufmerksam zu sein, und Sie werden interessante Ergebnisse sehen. Ihr Führungsstil hängt von Ihrer Fähigkeit ab, eine Beziehung zu Ihrem Team aufzubauen. Versuchen Sie also, ihnen das Gefühl zu geben, dass ihre Meinung von Bedeutung ist und dass ihnen zugehört wird.

Es ist bekannt, dass es frustrierend ist, wenn man das Gefühl hat, dass man nicht berücksichtigt wird und dass seine Ansichten nicht geschätzt werden. Darüber hinaus ist es ratsam, die Meinung Ihrer internen Kunden zu berücksichtigen, da sie am besten wissen, wie Ihr Gastgewerbe funktioniert.

Das bekannteste Beispiel ist Google und wie es dem Unternehmen gelungen ist, zu wachsen, indem es auf die Meinungen seiner Mitarbeiter hörte. Aus diesen Praktiken entstanden die Dienste Gmail und Google AdSense, die heute zu den wichtigsten Webplattformen gehören.

2. Belohnung für Mühe

Es ist eine Tatsache, dass, wenn Ihre internen Kunden auf ihre monatliche Zahlung konzentrieren. Und wenn sie das Gefühl haben, dass ihre Mühe belohnt wird, werden sie die besten Gerichte empfehlen und Ihren externen Kunden gegenüber zuvorkommend sein. Daher ist das Angebot von Geldprämien für sie angenehm.

Bei einem so anstrengenden Arbeitsalltag sind jedoch auch die Möglichkeit, Zeit mit der Familie zu verbringen oder eine Pause einzulegen, Faktoren, die sie zu schätzen wissen.

3. Aktivitäten außerhalb des Restaurants

Der Umgang mit denselben Menschen und demselben Arbeitsumfeld macht die Routine schwer erträglich. In diesem Zusammenhang sind wir der Meinung, dass Aktivitäten außerhalb der Schule das Selbstvertrauen stärken und das Gefühl der Teamarbeit fördern.

Darüber hinaus bieten diese Räume die Möglichkeit, sich über die beruflichen Fähigkeiten hinaus kennen zu lernen und sich wirklich in die Lage des anderen hineinzuversetzen. Und was noch besser ist: Sie werden in ihnen Fähigkeiten erkennen, die Ihnen im Unternehmen vielleicht gar nicht bewusst sind.

Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen sportliche Aktivitäten, Tanzen, ein Familienpicknick, kurzum, es gibt viele Möglichkeiten, sich zu erholen und Kontakte zu knüpfen.

4. Räume für aktive Pausen

Die Ruhepause ist ein wichtiger Moment für den internen Kunden in einem Restaurant. Wir haben gesehen, dass die Produktivität interner Kunden sinkt, wenn man ihnen keine Pausen gönnt, um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten.

Deshalb empfehlen wir, Räume zu schaffen, in denen Ihre Mitarbeiter die Möglichkeit haben, abzuschalten. Versuchen Sie, eine Kaffeestube einzurichten, und nehmen Sie sich Zeit, um mit anderen Teammitgliedern in Kontakt zu treten. Erinnern Sie sich an die oben erwähnte positive Beziehung zwischen zufriedenen internen Kunden und zufriedenen externen Kunden.

5. Belohnungen mit Ihren Zielen abstimmen

Die obigen Ausführungen zeigen, dass es wichtig ist, die Bemühungen Ihrer internen Kunden zu belohnen. Und wenn es Ihnen gelingt, diese Belohnungen mit den Zielen Ihres Unternehmens in Einklang zu bringen, umso besser. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihrem Team Ziele setzen, die aber auch erreichbar sein müssen, um Frustrationen zu vermeiden.

Und vergessen Sie nicht, Ihren internen Kunden einen Platz am Tisch einzuräumen , um die Ziele zu bewerten. So wissen sie, dass sie Ihnen wirklich am Herzen liegen und dass Sie ihre Meinung bei der Entwicklung des Unternehmens berücksichtigen.

6. Lassen Sie sie andere Abteilungen kennenlernen

Eine weitere hervorragende Idee ist es, Treffen oder Aktivitäten zu organisieren, bei denen sich Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen vernetzen können. In diesem Sinne könnte Ihr Marketingleiter, wenn er das Potenzial von Köchen kennt, aus Ihren sozialen Netzwerken Kapital schlagen. Außerdem könnten Ihre Kellner, wenn sie mit der Arbeit im Bereich der Desserts vertraut wären, diese den externen Kunden besser erklären.

Wir empfehlen daher, den Austausch zwischen den Abteilungen über das gesamte Quartal hinweg zu planen (z. B.). Wir sind sicher, dass Sie bei einigen Treffen in dieser Zeit interessante Ergebnisse sehen werden.

7. Kommunikation

Eines der Ziele, die Sie von nun an im Auge behalten sollten, ist die Stärkung der Kommunikationskanäle. Nutzen Sie die oben vorgeschlagenen Treffen und Aktivitäten zum Gedankenaustausch.

Erlauben Sie ihnen auch, die aktuelle Situation des Restaurants zu analysieren, die Dienstleistungen zu bewerten, Vorschläge zu machen und sich gegenseitig zu helfen. Denken Sie daran, dass die Arbeitnehmer im Allgemeinen wünschen, dass ihre Führungskräfte häufiger mit ihnen kommunizieren.

8. Das volle Potenzial ausschöpfen

Eine weitere Aufgabe, die Sie als Führungskraft haben, ist es, Ihre internen Kunden zu inspirieren und ihr volles Potenzial zu entf alten. Versuchen Sie, die Stärken und Schwächen Ihrer Mitarbeiter zu diagnostizieren, damit Sie deren Potenzial voll ausschöpfen können.

Setzen Sie diese Informationen dann in einen Aktionsplan um, in dem die Mitarbeiter neue Fähigkeiten erwerben und sich beruflich weiterentwickeln.

9. Ausbildung

Hier noch eine weitere eindeutige Statistik: Die große Mehrheit der internen Kunden ist sich sicher, dass die Wettbewerbsfähigkeit des Gastgewerbes durch kontinuierliche Weiterbildung gesteigert wird. Die Schulung Ihrer Mitarbeiter bringt Ihnen viele produktive Vorteile.

Bedenken Sie, dass es für Sie als Führungskraft viel einfacher sein wird, Aufgaben zu delegieren, wenn sie neue Fähigkeiten erwerben. Und das Beste ist, dass Investitionen in die Ausbildung jetzt als eine Form der Subventionierung angesehen werden.

10. Teilen Sie Ihre Erfolge mit anderen Unternehmen des Gastgewerbes

Egoistische Bemühungen um das Wachstum einzelner Gastgewerbebetriebe gehören der Vergangenheit an. Heute ist erwiesen, dass die Weitergabe von Wissen, das aus dem täglichen Leben stammt, jedem helfen kann. Es ist keine Frage des Wettbewerbs, sondern eher eine Frage der Allianzen.

Daher sind wir sicher, dass Sie, wenn Sie günstige Ergebnisse in der Atmosphäre und im Zusammenleben in Ihrem Restaurant erzielen, diese mit uns teilen müssen. Sie ermöglicht es anderen internen Kunden, sich weiterzuentwickeln und ihr Unternehmen als eine Familie zu betrachten.

Auf diese Weise schließen wir dieses interessante Thema des internen Kundendienstes und seiner Unterschiede zum externen Kunden ab. Es hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, seine Mitarbeiter mit Qualität zu betreuen, und wie dies die Qualität der Dienstleistung beeinflusst

Was ist ein interner Kunde?

Ein interner Kunde ist eine Person, die in einer Arbeitsbeziehung zu Ihrem Gastgewerbebetrieb steht. Er oder sie gehört auf die eine oder andere Weise zum Unternehmen und nimmt die von Ihnen angebotene Dienstleistung in Anspruch. Daher arbeitet er oder sie mit anderen Mitarbeitern und in den verschiedenen Bereichen Ihres Unternehmens zusammen.

Was ist ein externer Kunde?

Diese Person ist nicht Teil Ihres Gastgewerbes. Er/sie ist jedoch damit verbunden, weil er/sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen benötigt, um seine/ihre objektiven Bedürfnisse zu befriedigen.

Unterschiede zwischen internen und externen Kunden

Sie haben nicht nur andere Erwartungen, sondern auch andere Bedürfnisse, und ihre tatsächliche Entscheidungsfähigkeit ist sehr unterschiedlich.

Eine Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

GRUNDLEGENDE INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Zweck: Gestionar las solicitudes realizadas a través del sitio web, enviar comunicaciones comerciales y, en su caso, compras en línea.

Rechte: Acceso a, Corrección, cancelación, oposición y otros derechos como se explica en la “Información adicional”.

Empfänger: Los datos sólo se transmiten a los proveedores que tienen una relación contractual con Monouso.

Legitimation: Consentimiento del interesado.

Verantwortlich: Envalia Group, S.L.

Zusätzliche Informationen: You can find additional information on data protection in our privacy policy

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.