fbpx

Leitfaden für Kaffeetrinkgläser: einzigartig und biologisch abbaubar

Heutzutage sind alle Arten von Kaffeetassen entwickelt worden. Es gibt alle möglichen Materialien, die für den Transport von Kaffee verwendet werden können und ihn auf der richtigen Temperatur halten. Eine großartige Eigenschaft ist, dass diese Becher biologisch abbaubar sind.

Kaffee wird in der Regel heiß getrunken, und um ihn zu transportieren, ist es wichtig, dass er nicht kalt wird. Dies kann ein Problem darstellen, da die meisten Materialien, die Wärme speichern können, nicht biologisch abbaubar sind.

In den USA und in Europa arbeiten mehrere Unternehmen an der Entwicklung biologisch abbaubarer Kaffeebecher, die alle Anforderungen der Benutzer erfüllen, insbesondere, dass sie die Wärme des Kaffees zurückhalten.

Auf Kaffee und die Herstellung von umweltfreundlichen Papierbechern spezialisierte Verbände haben die ersten Becher entwickelt. Hier sind die Vor- und Nachteile dieser Materialien.

Die meisten Kaffeebecher aus Papier sind auf der Innenseite mit einem Kunststoff namens Polyethylen beschichtet, und obwohl es sich dabei um eine dünne Folie handelt, die Wärme und Flüssigkeit am Entweichen hindern soll, ist der Becher nicht biologisch abbaubar.

Die neuen Kaffeebecher haben große ökologische Vorteile und ersetzen die Becher aus Polyethylen. Wirklich neu ist ein Becher aus Biokunststoff, der auch als Deckel für den Becher und zum Tragen von Kaffee verwendet wird.

Interessanterweise kann dieses neue biologisch abbaubare Material die Haushalte mit mehr Energie versorgen und vermeidet zudem die Verschmutzung der Umwelt.

Biokunststoff für Kaffeebecher, eine grüne Alternative

In den letzten Jahren haben Umweltgruppen und die Probleme des Klimawandels im Allgemeinen dazu geführt, dass die Materialien verbessert und das Bewusstsein für das Recycling geschärft wurden, um die Produktion von Kunststoffen zu verringern.

Obwohl Kunststoff nach wie vor ein weit verbreitetes Material ist und unser tägliches Leben begleitet, kennen wir jetzt neue Möglichkeiten, ihn zu verwenden, ohne ihn wegwerfen zu müssen.

Die neue Alternative sind Biokunststoffe und ihre Derivate: der Anbau von Stärke, Pflanzenpapier aus Mais, Weizen, Tomaten oder Bananenblättern, die sehr gut vermarktet werden. Viele von ihnen werden in Kaffeebechern verwendet, da sie als umweltfreundlicher Biokunststoff die Wärme gut speichern.

Verschiedene Arten von Biokunststoffen

Die wichtigsten sind diejenigen, die aus pflanzlichen Kulturen gewonnen werden, wie Mais, Zuckerrohr, grüne oder getrocknete Blätter oder Stärke, um nur einige zu nennen. Auch PHA oder Polyhydroxyalkanoate, die aus der Fermentation von pflanzlichen Rohstoffen mit bestimmten Bakterien, die diese Funktion erfüllen, gewonnen werden können.

Diese Kunststoffe haben meist die gleichen Eigenschaften wie die biologisch nicht abbaubaren Industriekunststoffe, mit dem großen Vorteil, dass sie vom Ökosystem aufgenommen werden.

In den letzten Jahren ist ihre Verwendung in den Vereinigten Staaten und in Europa aufgrund der neuen Bedürfnisse und Anforderungen, die bei den Benutzern entstanden sind, populär geworden.

Vor- und Nachteile von Biokunststoffen

Ihre Verwendung hat folgende Vorteile:

  • Sie enthalten keine chemischen Stoffe, die die Umwelt verschmutzen können
  • Sie sind vollständig biologisch abbaubar und verursachen weniger Abfall auf den Deponien
  • Sie sind auch wiederverwertbar, da sie als Düngemittel, Kompost oder Naturdünger verwendet werden können.
  • Sie bestehen zu 100 % aus erneuerbaren Materialien und lassen sich daher gut in die Umwelt integrieren
  • Sie werden für Verpackungen und zur Herstellung von Kaffeetassen verwendet, die in der ganzen Welt vermarktet werden
  • Hält die Temperatur des Kaffees so lange aufrecht wie Plastik, ohne den Geschmack des Kaffees oder der darin befindlichen Speisen und Getränke zu verändern.
  • Die Nachteile von Biokunststoff
  • Die Produktionskosten sind höher, was die Preise weniger wettbewerbsfähig macht, obwohl an der Optimierung des Produkts zu niedrigeren Kosten gearbeitet wird
  • Bei den großen Herstellern und Vermarktern ist das Wissen über Biokunststoffe noch unzureichend, aber sie werden immer beliebter.
  • Die Kosten für Mais und Weizen können je nach Marktlage steigen, aber es wird an verschiedenen Alternativen gearbeitet, um die Kosten zu verbessern oder stabiler zu machen.
  • Die Menschen sind sich nicht bewusst, dass sie nicht mit biologisch nicht abbaubaren Kunststoffen gemischt werden sollten.

Kaffeebecher, die biologisch abbaubar sind

Kaffeebecher werden auch aus verschiedenen biologisch abbaubaren Kunststoffen mit oder ohne Deckel und Strohhalm hergestellt.

Biologisch abbaubare Kaffeebehälter oder -becher sind heute in vielen Teilen Europas üblich. Sie sind von sehr guter Qualität und bewahren den Geschmack, den Geruch und die Temperatur des Kaffees.

Auf den ersten Blick sieht man keinen großen Unterschied, aber die Art und Weise, wie sie hergestellt werden, macht einen Unterschied. Sie können zum Beispiel einen dieser Zuckerrohrbecher trinken und werden feststellen, dass Ihr Kaffee immer noch heiß ist, nicht schmilzt und vielmehr die Wärme optimiert

Was sind die Vorteile von Biokunststoff in Kaffeebechern?

– Sie enthalten keine Chemikalien, die die Umwelt verschmutzen können.
– Sie sind vollständig biologisch abbaubar und verursachen weniger Abfall auf den Deponien.
– Sie sind auch wiederverwertbar, da sie als Düngemittel, Kompost oder Naturdünger verwendet werden können.
– Sie bestehen zu 100 % aus erneuerbaren Materialien und lassen sich daher gut in die Umwelt integrieren.
– Sie werden für Verpackungen und zur Herstellung von Kaffeetassen verwendet, die in der ganzen Welt vermarktet werden.
– Hält die Temperatur des Kaffees so lange aufrecht wie Plastik, ohne den Geschmack des Kaffees oder der darin befindlichen Speisen und Getränke zu verändern.

Was sind die Nachteile von Biokunststoff in Kaffeebechern?

– Ihre Produktionskosten sind höher, was bedeutet, dass die Preise nicht so wettbewerbsfähig sind, obwohl Anstrengungen unternommen werden, das Produkt zu niedrigeren Kosten zu optimieren.
– Bei den großen Herstellern und Händlern fehlt es an Wissen zu diesem Thema, aber es wird immer beliebter.
– Die Kosten für Mais und Weizen können je nach Marktlage steigen, aber es wird an verschiedenen Alternativen gearbeitet, um die Kosten zu verbessern oder stabiler zu machen.
– Die Menschen sind sich nicht bewusst, dass sie nicht mit biologisch nicht abbaubaren Kunststoffen gemischt werden sollten.

Eine Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

GRUNDLEGENDE INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Zweck: Gestionar las solicitudes realizadas a través del sitio web, enviar comunicaciones comerciales y, en su caso, compras en línea.

Rechte: Acceso a, Corrección, cancelación, oposición y otros derechos como se explica en la “Información adicional”.

Empfänger: Los datos sólo se transmiten a los proveedores que tienen una relación contractual con Monouso.

Legitimation: Consentimiento del interesado.

Verantwortlich: Envalia Group, S.L.

Zusätzliche Informationen: You can find additional information on data protection in our privacy policy

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.